Untitled Document

Veranstaltung

Kreditmanagement - Debitorenbewirtschaftung in der Krise


Kreditmanagement - Debitorenbewirtschaftung in der Krise – reicht das SchKG oder benötigen Sie schon bald das in der Presse zitierte «Russen-Inkasso»?


Ort: Ramada Plaza, Messeplatz 12, Basel


Termin:

18.10.2012 13:30 Uhr - 18:00 Uhr

 


Die Finanz- und Devisenmärkte schwächeln seit über zwei Jahren. Die Schweizer Wirtschaft zeigte sich bisher unbeeindruckt. Dennoch werden sich die Ausfallrisiken für Unternehmen in den nächsten 12 Monaten verändern. Sind Sie darauf vorbereitet, wenn Ihre Verluste plötzlich 1 % massiv überschreiten? Die Anwendung des SchKG und der neuen Zivilprozessordnung sind dem Wandel in der Kreditwirtschaft nicht gewachsen. Was passiert, wenn die deutsche Wirtschaft, der wichtigste Handelspartner der Schweiz, einbricht?


Referenten:


Forderungsdurchsetzung im SchKG
Kurzer FreshUp für ein korrektes Einleitungsverfahren und mögliche
Hürden für den Gläubiger; Theorie und Praxis im SchKG; erfolgreiche
Zwangsvollstreckung
Roland Isler, Stadtammann und Betreibungsbeamter, Winterthur


Wirtschaftsmotor Deutschland – wie lange noch? Wie komme
ich zu meinem Recht?
Rück- und Ausblick auf den Zustand der deutschen Wirtschaft. Was
ist zu tun, wenn offene Posten nicht mehr gedeckt werden?
Rolf Lüpke, Rechtsanwalt, zugelassen beim Landgericht Freiburg i. Br. und Master of Advanced European Studies (MAES), Europainstitut Basel mit selbständiger Kanzlei in Basel


Credit- und Debitorenmanagement in der Prävention und Realisation
Wichtige Tipps für ein rasches Adaptieren der Verlustprävention in
einer Krise – wichtigste Aufgaben und wie sie umgesetzt werden
sollten!
Marcel Schmidlin, Mitglied der Gesamtgeschäftsleitung Creditreform Gesellschaften

 

Einladung